RECHT & UNTERNEHMEN

Jakstadt & Partner berät häufig bei der Gründung eines Unter- nehmens. Bereits bei der Erstellung des Unternehmenskonzepts stellen sich Fragen der betriebswirtschaftlichen Plausibilität, der Möglichkeiten der Finanzierungsbeschaffung und der Wahl der richtigen Unternehmensform. Jakstadt & Partner ist beteiligt, wenn Fragen zur Beteiligung der jeweiligen Personen, Haftungsrisiken, Finanzierungsgestaltung und Steueroptimierung auftreten.

- Gesellschaftsrecht
- Recht der Kapitalgesellschaften; AG, GmbH
- Recht der Personengesellschaften; oHG, KG
- Vereinsrecht
- Vertragsrecht
- Handelsrecht
- Bankrecht
- Steuerrecht
- Körperschaftssteuerrecht; verdeckte Gewinnausschüttung
- Einkommenssteuerrecht
- Umsatzsteuerrecht

Jakstadt & Partner berät und begleit die Unternehmen bei der ständigen Überprüfung der einmal gewählten Unternehmens- struktur. Nicht zuletzt müssen klare Regelungen für Leitungsverhältnisse und Kompetenzen im Rahmen der Satzung, Geschäftsordnung und Anstellungsverträgen geschaffen werden.

- Dienstverträge für Geschäftsführer
- Arbeitsrecht

Die einmal gewählte Unternehmensstruktur wird oftmals durch externe Veränderungen einer Strukturveränderung unter- worfen, so dass die Veränderung der Beteiligungsverhältnisse, der Kapitalbedarf, eine mögliche Umwandlung, Verschmelzung, Unternehmensspaltung, Beherrschungsverträge, Betriebsstilllegung oder sogar Liquidation ein Beratungsthema für eine zutreffende Unternehmerentscheidung werden kann.

- Umwandlungsrecht
- Umwandlungssteuerrecht
- Steuerrecht
- Insolvenzrecht
- Gesellschaftsrecht

Bei der zu wählenden Unternehmensstruktur spielen oft branchenspezifische Rechtsfragen eine besondere Rollen. So haben Unternehmen im Bereich der Verlage und Medien andere besondere Rechtsfragen zu berücksichtigen, als Unternehmen der Softwareentwicklung bzw. medizinischen Versorgung.

- Verlagsrecht
- Recht der Verwertungsgesellschaften
- Softwarerecht
- Medizinrecht

Nicht zuletzt die sich ständig verändernden steuerrechtlichen Ausgangslagen erzwingen eine Überprüfung der möglichen Folgen für das Unternehmen als auch ihrer Eigentümer.

Die Veränderung der Unternehmensstruktur geht zunehmend auch mit dem Kauf und Verkauf von Unternehmensteilen oder Betrieben einher. Nicht zuletzt bei diesen Strukturveränderungen stellt sich der Kontakt zu internationalen Vertragspartnern ein, so dass die internationalen Rechtsfragen an Bedeutung gewinnen. Wir helfen Ihnen mit unseren Kooperationspartnern bei der Findung des richtigen Kaufpreises unter Vornahme einer professionellen Bewertung unter Hinzuziehung und Analyse aller betriebswirtschaftlichen Unterlagen.

- Gesellschaftsrecht
- M & A
- Steuerrecht
- Bilanzrecht
- Bewertungsrecht
- Handelsrecht
- Internationales Recht
- Spanisches Recht
- Spanisches Gesellschaftsrecht

Bei der Ausarbeitung des oft umfangreichen Vertragswerkes liegt die Verpflichtung von Jakstadt & Partner in der Beachtung der bekannten und unbekannten zu übernehmenden Risiken, etwa in den Bereichen Personal, Betriebswirtschaft und Gewährleistungen, sowie nicht zuletzt auf der richtigen steuerrechtlichen Gestaltung und Finanzierung. Bei internationalen Sachverhalten sind nicht zuletzt die grenzüberschreitenden Fragen des Internationalen Rechts zu berücksichtigen.

- Internationales Recht
- Internationales Steuerrecht
- Internationales Privatrecht
- Spanisches Recht
- Spanisches Gesellschaftsrecht

Jakstadt & Partner bietet Empfehlungen zur Trennung von Betriebs- und Familienvermögen und der persönlichen Risiko- und Altersvorsorge des Unternehmers bei der Unternehmensnachfolge. Im Rahmen eines Generationswechsels stehen Fragen zur Regelung der Führungsnachfolge, Regelung der Inhabernachfolge, als auch Sicherung des Familienvermögens sowie Unternehmenssicherung und Familienversorgung über den Tod hinaus an.

- Erbrecht
- Bewertungsrecht
- Bilanzrecht
- Erbschaftssteuerrecht
- Schenkungssteuerrecht
- Nachfolgeplanung
- Gesellschaftsrecht
- Familienrecht
- Internationales Erbrecht
- Internationales Immobilienrecht

Die Gestaltung der Unternehmensnachfolge ist eine der schwierigsten Prozesse in der Entwicklung eines Unternehmens und daher nicht nur allein unter rechtlichen und steuerrechtlichen Gesichtspunkten zu gestalten. Ist kein Nachfolger vorhanden, führt der Weg in der Regel zum Verkauf des Unternehmens. Moderne Nachfolgestrukturen, wie zum Beispiel management by out (MBO), management by in (MBI) sowie die Beteiligung von Unternehmensbeteiligungsgesellschaften, sind Gegenstand der Betreuung und Beratung von Jakstadt & Partner.

- Gesellschaftsrecht
- Vertragsrecht
- Steuerrecht
- Venture Capital
- Equity Capital

Eine Beendigung des Unternehmens ist immer öfter Gegenstand der rechtlichen und wirtschaftlichen Beratung von Jakstadt & Partner. Der Liquidation per Gesellschafter- beschluss steht jedoch in der Regel das Insolvenzrecht entgegen. Jakstadt & Partner steht dem Unternehmer und dem Unternehmen zur Seite, wenn Fragen der Liquidität und Betriebswirtschaft eine juristische Sanierungsberatung bedingen. Jakstadt & Partner ist in einer solchen Phase befähigt, gegebenenfalls zusammen mit dem Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Unternehmensberater ein Sanierungskonzept zu erarbeiten. Für die worst case Betrachtung erarbeitet Jakstadt & Partner zur Absicherung des Unternehmers und seines Vermögens bzw. des Familienvermögens ein Konzept der Absicherung. Jakstadt & Partner hat im besonderen Fokus die Absicherung der Person des Unternehmers vor Fragen des Strafrechts. Jakstadt & Partner versteht sich als eine Kanzlei der Strafrechts- Prophylaxse, und führt gegebenenfalls Verhandlungen mit den betroffenen Stellen der Steuerfahndung bzw. Staats- anwaltschaft.

- Insolvenzrecht
- Wirtschaftsstrafrecht
- Steuerstrafrecht
- Verbraucherinsolvenzrecht
- Unternehmenssanierung